Landesliga Frauen Panthers Damen siegen im Spitzenspiel

Die Panthers Damen bezwangen im Spitzenspiel den Drittplatzierten HR Rastatt/Niederbühl mit 28:23

und festigen damit Platz zwei.

Bis zum 3:2 nach 7 Minuten konnten die Mädels stets vorlegen. Durch auslassen klarer Torchancen und einem schlechten Rückzugsverhalten lag man nach 17 Minuten mit 5:9 ins Hintertreffen. Wie die Woche zuvor musste eine Auszeit her um die Mannschaft neu zu justieren. Die Abwehr stabilisierte sich und die Angriffe wurden konsequenter vorgetragen. Nach 28 Minuten war der 11:11 Ausgleich wieder hergestellt. Zwei leichte Ballverluste bescherten den Panthers einen 11:13 Rückstand zur Pause.

Hellwach kam man aus der Pause. aus einem 2 Toren Rückstand ging man mit 17:15 in Führung. Eine deutlichere Führung wollte aber nicht gelingen. Dies lag unter Anderem an einer starken Leistung der Gästetorhüterin. Bis zur 53. Minute war der Vorsprung konstant bei 2 Toren. In den letzten 10 Spielmuten vernagelte Petra Holisova das Tor. In dieser Zeit lies sie nur noch 2 Tore zu und parierte unter Anderem 3 Freie hintereinander. Der Bann war gebrochen und der Vorsprung wuchs gar zum 28:23 Endstand an.

Ein verdienter Sieg im Spitzenspiel der Landesliga. So kann es weiter gehen.

Es spielten für Panthers Gaggenau: P. Holisova, K. Hoppler, S. Brüggemann (3), C. Stich (2), C. Baier (11), J. Höwing, R. Huber (4), A.-L. Schmitt, K. Geiges (5) und C. Illg (3)

Bericht von Thomas Förderer

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp