Niederlage im Spitzenspiel

SG Freudenstadt/Baiersbronn : SG Bad Rotenfels/Gaggenau 29:27 ( HZ 14:12 )

Die SG Bad Rotenfels/Gaggenau musste im Spitzenspiel bei der SG Freudenstadt/Baiersbronn ihre erste Saisonniederlage hin nehmen.

Nach einem guten Start mit anfangs guter Abwehrarbeit gingen die Gäste schnell mit 0:3 in Führung. Dann kamen die Gastgeber auf und glichen beim 4:4 erstmals aus. Dabei nutzen sie vor allem die Schwächephasen der SG, die zu viele Bälle im Spielaufbau verlor und gleichzeitig sich bietende Torchancen nicht verwerten konnte. Folgerichtig geriet man mit 9:6 in Rückstand und konnte bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr entscheidend das Spiel drehen. Trotzdem war beim Wechsel mit dem 14:12-Rückstand aus Sicht der Gäste noch alles drin.

Sofort nach Wiederanpfiff gelang der SG RoGa beim 14:14 wieder der Ausgleich und bis zum 18:18 konnte sich kein Team mehr entscheidend absetzen. Mit dem 20:22 schaffte die SG erstmals wieder eine 2-Tore-Führung. Doch leichtfertig verspielte man in dieser Phase die mögliche Entscheidung und die Gastgeber glichen mit dem 24:24 erneut aus. Bis zum 26:26 war das Spiel wieder ausgeglichen und die Frage nach dem Sieger völlig offen. Leider leistete sich jetzt die SG im Angriffsspiel unnötige Ballverluste, undisziplinierte Torwürfe und vergab zu allem Überfluss klarste Torchancen. So nutzten die Gastgeber die Fehler ihres Gegners aus und erzwangen in den letzten Spielminuten mit einem 3-Tore-Vorsprung beim 29:26 die Entscheidung. Mit dem 29:27-Schlussresultat konnte die SG Freudenstadt/Baiersbronn die Tabellenführung verteidigen. Es war ein jederzeit spannendes Spiel, das aber nicht immer das Prädikat Spitzenspiel verdient hatte. Dazu waren die spielerischen Leistungen auf beiden Seiten nicht immer auf hohem Niveau.

Das Übrige dazu trugen die französischen Schiedsrichter bei, die einerseits weder mit Spielern und Trainer kommunizieren konnten und andererseits eine Vielzahl von unverständlichen Entscheidungen trafen. Für ein Spitzenspiel in der Bezirksklasse reichte die Qualität auf jeden Fall nicht aus.

Besondere Vorkommnisse:
Rote Karte gegen Dennis Kraft in der 38.Spielminute.
Torschützen SG FDS/Baiersbronn: Schmitterer 6, K.Bauer 5, Würth je 5, Dropulic 4, Eberhardt 4/3, M.Bauer, Schwab je 2, Müller 1.Torschützen SG RoGa: Herbst 12/8, Sänger 3, Eisele, Herion, Spallek, Straub, Wagner je 2, De.Kraft, Lang je 1.
Spielfilm (Spielzeit und Zwischenergebnisse)
10.Min. 1:3 20.Min. 6:5 29.Min. 13:12
40.Min. 19:19 50.Min. 22:23 57.Min. 27:26

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp