handball-3492469_1920

Offener Schlagabtausch wird nicht mit Punkt belohnt

Bezirksklasse Herren

Panthers Gaggenau : SG Kappelwindeck/Steinbach II  32:33 (14:20)

 

Ein sehr interessantes und unterhaltsames Spiel sahen die Zuschauer bei der 32:33-Heimniederlage der Panthers gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach. In Halbzeit eins dominierten im Wesentlichen die Gäste und zogen über 3:6 und 8:11 in Front. Begünstigt durch eine schwache Abwehrarbeit der Panthers baute die SG ihren Vorsprung weiter aus und nutzte dabei die Fehler der Panthers eiskalt aus. Mit einem klaren 14:20-Vorsprung gingen die Gäste in die Pause. Nach Wiederanpfiff sahen dann die Zuschauer ein völlig anderes Bild – bis zur 37. Minute kamen die Panthers bis auf 20:21 heran. Die SG legte immer wieder zwei Tore vor – die Panthers schafften postwendend jeweils das Anschlusstor. In der 51. Minute war es dann soweit – die Gastgeber erzielten den 28:28-Ausgleich. Bis zum 31:31 blieb der Spielausgang völlig offen; dann legte die SG zwei Treffer vor. 70 Sekunden vor Ende der Partie fiel wieder der Anschlusstreffer zum 32:33. Trotz Chancen auf beiden Seiten konnten die Panthers den eigentlich verdienten Ausgleichstreffer nicht mehr erzielen und scheiterten in den Schlußsekunden noch am Pfosten. Da keine Schiedsrichter zum Anpfiff antraten, leiteten die in der Halle anwesenden SR Robl und Huber das Match.

Tor für die Panthers: A. Koinzer 9/3, H. Elies, M. Isufi je 6, J. Friedrich 4, L. Frietsch 3, M. Höwing, F. Sink je 2.

Tore für die SG: J. Höll 15/9, J. Keller 6, M. Kern, L. Materna, V. Oser je 3, S. Höll 2, S. Vierling 1.

Hartmut Stich

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp