ralf-kotz-klein

Ohne Druck gespielt, ohne Punkte nach Hause gefahren

Landesliga Frauen  SV Schutterzell – Panthers Gaggenau 24:19 (12:9)

Beim SV Schutterzell konnte man an die gezeigten Leistungen in der letzten Woche nicht anknüpfen. Man fuhr ohne Punkte und richtig enttäuscht nach Hause. Das Spiel gestalteten die Panthers Frauen bis zur 10 Min. noch offen und spielten sich auch einen 2 Torevorsprung heraus, bei der vor allem Raphaela Huber mit drei Toren in Folge heraus stach. Dann aber stockte es durch ein druckloses Spiel im Angriff und leichte Fehler, was die Schutterzeller umgehend ausnutzten. Schon beim Stande von 7:8 (19. Min) nahm Trainer Kotz Ralf die notwendige Auszeit um die Richtung wieder vorzugeben. Danach sah man ein schön herausgespieltes Tor von Illg-Ebert, aber das war es dann auch schon wieder. Beim Stande von 9:9 (25. Min) nahm Schutterzell ihre Auszeit, die dann auch dies mit 3 Toren bestätigten, während man in den letzten 8 min. der I. Halbzeit kein Torerfolg der Panthers zu verzeichnen war.

Auch die Halbzeitpause brachte dann nicht das erwünschte Erfolgserlebnis. Es wurde nicht effektiv im Angriff gespielt und in der Abwehr ging man die Gegnerinnen zu spät an. Schutterzell baute den Vorsprung kontinuierlich über 15:12 bis zum 23:16 in der 50. Spielminute aus. Ein durchaus schlagbarer Gegner, aber mit dem fehlenden Druck ,Wille und Kampfgeist kann man nicht gewinnen. Bei den nächsten Spielen müssen die Mädels eine deutlich größere Schippe drauflegen, um zählbares zu erreichen. Ein Panther möchte sich ja nicht im Tabellenkeller aufhalten.

Tor Panthers:  Stößer H. 2; Rieger T. 1; Geiges K. 5/2; Höwing J. 2; Schmitt A. 1; Ebert V. 2; Illg 1; Huber 5

Tore Schutterzell: Himmelsbach 1; Kaufmann 6/1; Bürkle und Schrempp je 1; Tscherter 3; Herrmann 10/6; Bläsi 2

Bericht: Ralf Kotz

 

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp