DSC_9258

Panthers Gaggenau : TuS Großweier 26:21 (15:11)

So schnell kann es gehen. Vor Wochenfrist lieferten die Panthers noch eine desolate Leistung ab; beim 26:21-Triumph gegen den Tabellenführer TuS Großweier zeigten sie ein völlig anderes Gesicht und überzeugten mit der wohl besten Saisonleistung. Von Beginn an sahen die Zuschauer eine packende und leidenschaftlich geführte Partie – die Gäste warfen eine 2:4-Führung heraus. Beim 5:5 waren die Panthers wieder im Spiel und eroberten sich auch gleich die Führung. Mit einer klasse Einstellung und couragierter Abwehrarbeit konnten die Panthers immer wieder die Angriffsbemühungen der Gäste unterbinden. Über 9:6, 12:18 und 15:9 konnten sich die Panthers deutlicher absetzen. Die rote Karte gegen Frank Sink brachte kurzfristig etwas Unordnung in die Panthers-Reihen. Trotzdem gingen die Gastgeber mit dem 15:11-Pausenstand in die Kabinen. Nach dem Wechsel kamen die Gäste wieder besser in die Partie und konnten bis zur 40. Minute auf 16:15 verkürzen. In dieser Phase vergaben die Panthers einige Torgelegenheiten und brachten sich so selbst in Schwierigkeiten. Beim 18:16 verloren die Gastgeber mit Yannick Nautascher einen zweiten Spieler nach seiner 3. Zeitstrafe. Das 20:18 der Gäste in der 52. Spielminute konterten die Panthers und legten mit der 24:19-Führung den entscheidenden Grundstein für den Heimsieg. Auch eine doppelte Unterzahl überstanden die Murgtäler mehr oder weniger unbeschadet und mit dem 25:20 in der 58.Minute war der verdiente Sieg unter Dach und Fach. Mit dem 26:21-Erfolg haben die Panthers gezeigt, was sie leisten können und haben sich durch einen kampfstarken und entschlossenen Auftritt auch belohnt. Der Schlüssel zum überraschenden aber jederzeit verdienten Heimsieg lag in der aufopferungsvollen und engagierten Defensivarbeit einschließlich einer guten Torwartleistung der Panthers. Jetzt gilt es, diese Leistung zu stabilisieren und in den nächsten Partien auch wieder abzurufen.

 

 

Tore für die Panthers: H. Elies 9, L. Frietsch 5/2, M. Isufi, P. Stangl je 3, J. Deck, J. Friedrich, Y. Nautascher je 2.

 

Tore für den TuS: L. Herrmann 6, T. Hodapp 5/1, M. Konjevic 4/1, T. Bleeke, J. Urban je 3.

Hartmut Stich

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp